Steuber liefert erste bizhub PRESS 2250P in Deutschland an Bonifatius in Paderborn

Schnellstes Produktionsdrucksystem von Konica Minolta integriert zwei kombinierte Druckeinheiten – Mit Beratung, Installation und technischem Support beweist Steuber seine Kompetenzen im Bereich Digitaldruck

Mönchengladbach, 27. April 2015. Es ist eine Innovation im Bereich „Printing-on-Demand“: Erstmals kommt das ultraschnelle Schwarzweiß-Produktionsdrucksystem bizhub PRESS 2250P in Deutschland zum Einsatz. In diesem Sommer liefert die Heinrich Steuber GmbH + Co. die Hochgeschwindigkeits-Druckanlage von Konica Minolta an die Bonifatius GmbH Druck-Buch-Verlag in Paderborn. Installiert wird das System im Juli 2015. Im August folgt das Backupsystem bizhub PRESS 1052.

Das Druck- und Verlagshaus Bonifatius suchte nach einem außergewöhnlich produktiven Drucksystem, das auch sehr kurzfristige Aufträge zuverlässig ausführen kann. „Für diese Anforderungen ist der bizhub PRESS 2250P eine ideale Lösung“, erklärt Michael Remke, Produktmanager Digitaldrucksysteme bei Steuber. „Er integriert zwei Druckeinheiten in ein einziges Tandem-Drucksystem. Dies verdoppelt die Produktivität bei gleichzeitig geringeren Kosten und weniger Platzbedarf.“ Das System produziert 250 A4-Seiten in der Minute, im Monat schafft es bis zu 6 Millionen Seiten. Für die Papierzufuhr hat Konica Minolta die Sauganlage-Technologie mit einer Eingabekapazität von bis zu 18.000 Bögen weiterentwickelt. Grammaturen von 40 bis 350 Gramm lassen sich sicher verarbeiten. Die hohe Bildqualität sichern unter anderem die automatische Dichtekontrolle, eine echte 1.200 dpi Druckauflösung und sieben wählbare Rastereinstellungen. Zu den Endverarbeitungsoptionen gehören Broschürenfinisher, Klebebindung, Falzen, automatische Ringbindung und vieles mehr.

Mit dem Auftrag für Bonifatius beweist Steuber erneut, dass Digitaldruck-Systeme neben Rollenoffset- und Bogenoffset-Systemen mittlerweile eine feste Größe im Angebotsspektrum geworden sind. „Wir kennen sowohl die Anforderungen etablierter Offset-Druckereien, als auch die Bedürfnisse von Unternehmen, die erstmals eine eigene Produktion mit Digitaldruck starten“, sagt Michael Remke. Das Mönchengladbacher Systemhaus vertreibt Anlagen von namhaften Digitaldruck-Herstellern, die sowohl große als auch kleinere bis mittlere Auflagen abdecken. Zudem leistet das Steuber-Team anwendungstechnische Beratung und einen individualisierten technischen Service.

Über die Heinrich Steuber GmbH + Co.

Steuber ist seit mehr als 90 Jahren anerkannter Partner der Druckindustrie. Das Mönchengladbacher Systemhaus bietet individuelle Lösungen für die digitale Druckvorstufe, für Bogenoffset, Rollenoffset, Digitaldruck und die gesamte Bandbreite der Druckweiterverarbeitung. Den Kern des Steuber-Portfolios bilden Maschinen, Anlagen und Consumables namhafter Hersteller. Kunden profitieren von umfassenden Supportleistungen, intelligenten Konzepten und hochwertigen Produkten. Zum Selbstverständnis von Steuber gehört ein fast rund um die Uhr besetzter Innendienst. Aus dem etwa 7.000 Teile umfassenden Lager beliefert das Unternehmen Druckbetriebe in ganz Deutschland mit Verbrauchsmaterialien. Die eigene Werkstatt sichert hohe Wartungs- und Reparaturqualität. Das im Jahr 1922 gegründete Familienunternehmen wird heute in dritter Generation von Stephan Steuber geführt.