Steuber leistet Aufbauhilfe für Druckindustrie in Afghanistan

Vizepräsident des afghanischen Verbandes der Druck- und Medienindustrie
zu Gast bei Steuber – Afghanischer Flüchtling erhält Ausbildungsplatz

Mönchengladbach. Am 11. Februar 2017 besuchte der Vizepräsident des afghanischen Verbandes der Druck- und Medienindustrie die Heinrich Steuber GmbH + Co. Das Mönchengladbacher Systemhaus beabsichtigt, eine Kooperation mit dem Verband einzugehen.Zu den Gästen zählten auch Berater von afghanischer und deutscher Seite, die ihr spezifisches Know-how in die Zusammenarbeit einbringen.

Die Beteiligten wollen sowohl die Ausbildung von Fachpersonal als auch die technische Einrichtung von Akzidenz-, Buch- und Verpackungsdruckereien in Afghanistan gemeinsam vorantreiben. „Wir arbeiten an Konzepten, mit denen die drucktechnische Infrastruktur und die Medienindustrie in Afghanistan gestärkt werden kann“, sagt Geschäftsführer Stephan Steuber, der im eigenen Unternehmen auch einen afghanischen Praktikanten beschäftigt. Der ausgebildete Übersetzter wird in Kürze eine Ausbildung als IT-Administrator bei Steuber beginnen.

Foto: Gemeinsam die Druckindustrie in Afghanistan stärken: Unternehmensberater Willy W. Kellermann von Wwk-networks, Shaker Samimy – Vizepräsident des afghanischen Verbands der Druckindustrie, Geschäftsführer Stephan Steuber, Hamid Noori – Vizepräsident Luwar International und Sezgin Cukle von Steuber.

Lars KrögerSteuber leistet Aufbauhilfe für Druckindustrie in Afghanistan