Skip to content

Hohner Sammelhefter

 

Hohner steht für Maschinenbau und für die Konzentration auf Komponenten und Anlagen für die Druckweiterverarbeitung im Drahtheftbereich. Mit dieser Philosophie der Konzentration auf ein Technologiefeld hat sich Hohner zur Weltmarke für Schmalheftköpfe, Drahtheftmschinen und Sammelhefter im kleineren und Mittleren Auflagenbereich entwickelt. Hinter dieser Entwicklung steht eine eigene Philosophie.

Hohner Sammelhefter
Hohner Sammelhefter
hohner

Klicken Sie auf die Maschinenbezeichnungen 
für weitere Informationen.

der Werkzeuglose

Die ideale Lösung für die Weiterverarbeitung vorgefalzter Bogen bei kleinen und mittleren Auflagen: Der Sammelhefter HSB 9.000 bietet Anwendern eine große Vielfalt und hohes Know-how. Formateinstellungen erfolgen werkzeuglos. 

Hinter seiner kompakten Abmessung verbirgt unser „Halbautomatischer“ für den Anwender eine große Vielfalt und hohes Know-how. Formateinstellungen erfolgen beispielsweise werkzeuglos und bedeuten effizientes und bedienerfreundliches Arbeiten in kürzester Zeit; bei extrem reduziertem Personaleinsatz kann dieser Sammelhefter bis zu 9.000 Produkte pro Stunde mit hohem Qualitätsanspruch und ohne jeglichen Klammerversatz produzieren. Außerdem zeigt der HSB 9.000 Format, denn er ist mit einem Maximalformat von 365 x 350 mm Klassenbester. Auch Ringösenheftungen sind für ihn als Option kein Problem. Bei Hohner werden Ihre Qualitäts- und Wirtschaftlichkeits-Überlegungen ernst genommen und bedienerfreundlich umgesetzt.

  • Nachträgliche Ausbau- und Anpassungsmöglichkeit der Anlage an Ihre individuellen Bedürfnisse durch umfangreiches Baukastensystem (vielfältige, optionale Erweiterungsmöglichkeiten: von einem Handanleger bis hin zu 8 automatischen Falzbogeneinzelanlegern horizontal und/oder vertikal (in dieser Klasse einzigartig!), automatischer Umschlaganleger, Doppelnutzeneinrichtung, 2:1 Schaltung, Klammerkontrolle, Paketkreuzleger sowie Transportsystem für Schneidabfälle)
  • Messerverbindung über eine stabile Rahmenkonstruktion im Trimmer
  • 12 Kugelumlauf-Buchsen für hoch präzise Führung und lange Standzeiten der Messer
  • Kein Klammerversatz – Heftung und Positionierung der Klammern einwandfrei
  • Kompaktes Maß mit hohem Leistungsprofil – reduzierter Platzbedarf
  • Minimierter Personalbedarf
  • Ergonomische, bedienerfreundliche Anlege-Höhe
  • Ferndiagnosemöglichkeit
  • AR Service (Datenbrille/Videokonferenztool)
  • Servicepakete
  • Formatbereich
  • Werkzeugloses Rüsten

der Modulare

Der HSB 13000 ist unsere zukunftsorientierteste Lösung mit dem geringsten Personaleinsatz für Ihre Wertschöpfungskette im Sammelheftbereich. Die Rüstzeiten sind nochmals verkürzt. Durchgängig automatisiert – inklusive Paketkreuzleger – lässt sich der HSB 13000 flexibel wie kein anderer Sammelhefter in einem Markt mit immer kleineren und vielfältigen Auflagen der einlagigen Broschurenfertigung in kürzester Zeit auf neue Aufträge von Kleinformat bis hin zu DN A3 (Übergröße) umstellen.

Die intelligente Programmierung garantiert die automatisierte Integration aller Komponenten und Einstellungen in das System. Darüber hinaus stellt die neue Antriebstechnik in Kombination mit der Motion-Control-Lösung der Automatisierungssoftware ein vollkommenes und topmodernes wie auch ein zukunftsweisendes Antriebssystem dar. So ist gewährleistet, dass einmal ausgeführte Jobs jederzeit über nur einen Tastendruck wiederholbar sind, denn alle Komponenten stellen sich automatisch auf den einmal eingerichteten, abgespeicherten Verarbeitungsprozess ein. Ihre Qualitäts- und Effizienz-Anforderungen im Bereich der Buchbinderei und Druckweiterverarbeitung sowie die bekannte Hohner-Bedienerfreundlichkeit sind im HSB 13.000, unserem modularen Sammelhefter mit höchster Automatisierung, perfekt miteinander verbunden und vollumfänglich umgesetzt.

  • Vollautomatische Einstellung aller Komponenten und Aggregate (inkl. Heftköpfe und aller wesentlichen Betriebsfunktionen)
  • Einfache Menüführung sowie angenehme und ansprechende Visualisierung über bedienerfreundliche Touchscreens zur Steuerung und Kontrolle aller relevanten Komponenten
  • Bedienerfreundliche Einstellpunkte
  • Ergonomische Anlege-Höhe
  • Minimaler Personalbedarf
  • Automatische Formateinstellung
  • Maximalformat unbeschnitten: 475 x 325 bzw. 425 x 350 mm (max. Formate nicht kombinierbar)
  • Maximalformat beschnitten: 470 x 320-345 mm (max. Formate nicht kombinierbar)
  • Sequenzielles Ein- und Ausschalten
  • Integrierte, verschleißfreie Heftklammerkontrolle
  • Automatisierte Zentralschmierung für einen minimalen Wartungsaufwand
  • Motorische Verstellung in allen Elementen – inkl. Heftköpfe und Klinscherkasten
  • Ausstattung mit den weltweit bewährten Schmalheftköpfen HSS 42/6 des Technologieführers Hohner
  • Messerverbindung über eine Rahmenkonstruktion im Trimmer
  • 12 Kugelumlauf-Buchsen für hoch präzise Führung und extrem lange Standzeiten der Messer
  • Einfachste Anpassungsmöglichkeit der Rillung im Umschlaganleger (Positiv- oder Negativrillung)
  • Ferndiagnosemöglichkeit
  • Baukastensystem mit umfangreichen, individuellen Anpassungsmöglichkeiten (vielfältige optionale Erweiterungsmöglichkeiten: von einem Handanleger bis hin zu 16 automatischen Falzbogen-Einzelanlegern (vertikal und horizontal), automatischer Umschlaganleger vertikal und kompakter Umschlaganleger horizontal für jede Anlegerposition nach Standard-Umschlaganleger, (resp. 18 Falzbogenanleger ohne Umschlaganleger), Doppelnutzeneinrichtung, 2:1 Schaltung, Klammerkontrolle, Hohner-Paketkreuzleger sowie Transportsystem für Schneidabfälle)
  • Geschwindigkeitsregulierung vor Leerlaufen der Anleger (selbstregelnde Überwachungsfunktion)
  • Elektronisches Handrad im Trimmer (Selbstsynchronisation beim Verlassen des Einrichtmodus)
  • sequentielle Anlegerüberwachung
  • Durchgängige Fehleranzeige und Analysemöglichkeit an jeder einzelnen Maschinenkomponente
  • Große grafische Touchbedienelemente an jeder einzelnen Maschinenkomponente
  • Falzbogen ist bei laufender Produktion einzeln zuführbar (Bereitschaftsfunktion)
  • Nicht nur das Hauptantriebssystem ist mit Servoantriebstechnologie ausgestattet. Selbst die formatrelevanten Verstellungen werden – Hohner-typisch – mit bester Technologie ebenfalls über Servoantriebe umgesetzt. Somit ist die Maschinenverfügbarkeit so hoch wie möglich und produktionssicher automatisiert, um Störungen massiv einzugrenzen. Diesen Vorteil erkennen Sie in unseren schnellen Rüst- bzw. Umrüstzeiten.
  • Endhandanlagestation

Der Alleskönner

Ein revolutionäres Baukasten-Prinzip

Der HSB DIGI-FS9 ist ein echter Alleskönner. DIGI-Finisher, Falz-Hefter und konventioneller Sammelhefter in einem und somit eine Revolution für die Druckweiterverarbeitung. Je nach Wunsch ultra-kompakt oder ausbaufähig bis zu einer großanlage, bietet er die typische Hohner-Bedienfreundlichkeit und höchste Flexibiltät.

Diese Hybrid-Anlage ist das Resultat der Verschmelzung der bisherigen separaten Prozesse Falzen, Zusammentragen und Heften im konventionellen oder im DIGI-Finisher-Betrieb unter Berücksichtigung höchstmöglicher Flexibilität. Sie bietet die neue technisch gegebene Möglichkeit, Planobogen direkt von der Digital-Druckmaschine oder auch die von der Print-Rolle zugeschnittenen Bogen im anschließenden Falzprozess zu einer vollständigen Broschüre (bestehend aus Inhalt inklusive Umschlag) zu falzen. Dies bedeutet eine extreme Vereinfachung für die weitere Verarbeitung; die bereits zusammengetragene, gefalzte Broschüre wird  in der hochpräzisen Drahthefteinheit geheftet und von dort in den Trimmer und die Auslage weitergeleitet. Dadurch fallen Einzelblätter, Falzbogen- und Umschlaganleger-Systeme ebenso wie ohnehin immer problematische Schnittstellen beispielsweise, zur Zusammentrag-Maschine komplett weg.

  • Drei Funktionen in einer Anlage: DIGI-Finisher, Falz-Heften, Sammelheften
  • Bogenbeschickung alternativ von der Rolle (endlos) oder vom Flachstapelanleger
  • Optionales Falzwerk mit vier Taschen (individuell erweiterbar auf sechs Taschen)
  • Kompakte Bauform mit geringem Grundflächenbedarf
  • Kosteneffiziente Investitionssumme
  • Minimierter Personalbedarf von nur einer Person, die alle drei Teilsysteme im Produktionsbetrieb bedienen kann
  • Keine Stillstandzeiten mehr für den Transport der Falzbogen zum Sammelhefter
  • Wegfall von Schnittstellen zwischen Zusammentrag-Maschine und Anlegersystemen
  • Produktivitätssteigerung
  • Nachträgliche Ausbau- und Anpassungsmöglichkeit der Anlage an individuelle Kundenbedürfnisse durch umfangreiches Baukastensystem (vielfältige, optionale Erweiterungsmöglichkeiten bzgl. Anlegern, Doppelnutzeneinrichtung, Klammerkontrolle, Paketkreuzlege sowie Transportsystem für Schneideabfälle)
  • Ergonomische, bedienerfreundliche Beschickungshöhe
  • Messerverbindung über eine geschlossene und stabile Rahmenkonstruktion im Trimmer
  • 12 Kugelumlauf-Buchsen für hoch-präzise Führung und extrem lange Standzeiten der Messer
  • Kein Klammerversatz
  • Die Verwendung für die Einzelprozesse ist bei Bedarf weiterhin gewährleistet (DIGI-Finisher, Falzanlage oder konventioneller Sammelhefter).
Steuber Arndt Horn Senior Key Account Manager Weiterverarbeitung

Arndt Horn

Senior Key Account Manager
Weiterverarbeitung

Telefon: +49 2161 6597-51
Telefax: +49 2161 6597-69
Mobil: +49 172 2144164

a.horn@steuber.net

Steuber Vertrieb Gesterkamp

Jan Gesterkamp

Vertrieb
Druck & Weiterverarbeitung

Telefon: +49 2161 6597-0
Telefax: +49 2161 6597-70
Mobil: +49 162 6861129

j.gesterkamp@steuber.net

Steuber Vertrieb Mende

Sebastian Mende

Vertrieb
Druck & Weiterverarbeitung

Telefon: +49 2161 6597-0
Telefax: +49 2161 6597-70
Mobil: +49 172 7482672

s.mende@steuber.net 

Steuber Fredericke Keil Team Leitung Vertrieb Innendienst Anlagen

Fredericke Keil

Team Leitung Vertrieb
Innendienst Anlagen

Telefon: +49 2161 6597-38
Telefax: +49 2161 6597-69

f.keil@steuber.net