Digital voraus

Steuber baut die Digitaldrucksparte weiter aus

Mehr Personal, größere Vertriebsreichweite, individualisierte Serviceleistungen:Die Heinrich Steuber GmbH + Co. baut die Sparte Digitaldrucksysteme weiter aus. Mit Christian Nitschke ist im Januar ein Spezialist für digitale Produktionslösungen in das Mönchengladbacher Unternehmen eingetreten. Der 35-Jährige wird sich als Gebietsverkaufsleiter insbesondere auf Ostwestfalen-Lippe, Südwestfalen und Nordhessen konzentrieren.

„Christian Nitschke bringt als Vertriebsspezialist für digitale Drucksysteme und digitalen Verpackungsdruck genau die Erfahrungen mit, die wir bei unserem wachsenden Kundenkreis brauchen“, sagt Michael Remke, Vertriebs- und Abteilungsleiter Digitaldruck bei Steuber. Mit Canon und Konica Minolta vertreibt Steuber Digitaldrucksysteme, die sowohl große als auch kleinere bis mittlere Auflagen abdecken. Wie in seinen anderen Ressorts verfolgt das Handelshaus auch im Digitaldruck das Konzept einer intensiven persönlichen Betreuung vor Ort.

steuber-digitaldruck-michael-remke

Michael Remke, Vertriebsleiter und Abteilungsleiter Digitaldruck bei Steuber

Da für viele Betriebe eher maßgeschneiderte Verfahren als spezielles Technikequipment wichtiger werden, will das Digitaldruck-Team seinen Fokus auf individualisierte Komplettlösungen legen. „Wir können dabei aus dem Vollen schöpfen, denn vom Pre-Press bis zur Weiterverarbeitung und Veredelung gehören alle Sparten zum Steuber-Kernportfolio“, erklärt Michael Remke, der etablierte und neue Märkte adressiert. Allein die Lager in Mönchengladbach und Augsburg umfassen rund 7.000 verfahrenstechnische Systemkomponenten und mehr als 10.000 Serviceteile. Zudem bietet Steuber bundesweit auch Servicedienstleistungen für Digitaldrucksysteme von Canon und KonicaMinolta an.

Kompetente Beratung und wirtschaftliche Lösungen für den individuellen Bedarf des Kunden sind für Michael Remke das Ziel. Der Vertriebsleiter Digitaldruck plant eine sukzessive Erweiterung des Mitarbeiterteams. „Die Entwicklung verläuft äußerst dynamisch. Wir wollen das Band von West nach Ost noch weiter spannen“, erklärt er. Gesucht wird ein weiterer Vertriebsspezialist bzw. -spezialistin für das Betreuungsgebiet Frankfurt und Hessen. Das erweiterte Vertriebsspektrum ist ein weiterer Baustein in der Wachstumsstrategie von Steuber.

Titelbild 
Eine der Top-Maschinen im Bereich Digitaldruck bei Steuber: Das Inkjet-Bogendrucksystem Océ VarioPrint i300 für die rentable Produktion von S/W- und Farbanwendungen auf einer gemeinsamen Plattform.

 

Lars KrögerDigital voraus